Wettbewerbsgruppe

Gruppe 2017

Gruppe 1 und 2 seit 2018

 

Leistungsvergleich der Feuerwehren im Land Niedersachsen

 

Die Leistungsvergleiche in den niedersächsischen Feuerwehren sollen dazu dienen, den Übungsdienst entsprechend der Feuerwehrdienstvorschrift 1 „Grundtätigkeiten – Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ (FwDV 1 – in der aktuellen Fassung) sowie der Feuerwehrdienstvorschrift 3 „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ (FwDV 3 – in der aktuellen Fassung) anzuregen.

 

Die allgemeine Ausbildung und die Durchführung von Einsatzübungen unter Annahme realer Gegebenheiten muss in allen Feuerwehren vorrangig betrieben werden. Leistungsvergleiche sollen diesen Ausbildungs- und Übungsdienst fördern, aber keine neuen, nur auf einen Wettbewerb ausgerichteten Übungsgrundlagen schaffen. Mit der Vermeidung kritischer Übungsteile werden Unfallgefahren eingeschränkt und damit die Unfallverhütung gezielt herausgestellt.

 

Je nach Ebene des Leistungsvergleichs sind unterschiedlich viele Module zu absolvieren:
Bis Kreisebene 3 Module, auf Regionalebene 4 Module und auf Landesebene 5 Module.

 

Modul „Kuppeln einer Saugleitung“

Herstellen einer funktionsfähigen Saugleitung gemäß der Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) 1 und 3.

 

 

Modul „Maschinistenprüfung“

Insgesamt sind innerhalb eines Parcours mit dem Fahrzeug
in der Vorwärtsbewegung zwei (drei) Fahrübungen sowie eine Einparkübung (rückwärts) zu absolvieren.

 

 

Modul „Löschangriff“

Die eingesetzte Einheit wird zu einem Kleinbrand alarmiert. Es besteht nicht die Gefahr einer Brandausbreitung, es sind keine Personen gefährdet. Die primäre Aufgabe ist die Brandbekämpfung. Im Verlauf des Einsatzes wird es zu einem Defekt der B-Leitung von der PFPN/FPN zum Verteiler kommen, so dass ein Schlauchwechsel vorzunehmen ist.